mai

samstag

02

05

archwild_corneliamueller_termine2

Herbariumswanderung am Bach – Über Bücher können wir uns das Wissen über Kräuter aneignen. Man muss es dann nur noch machen und vor allem sich trauen. Ausgestattet mit Bestimmungsbüchern gehen wir zusammen raus und bestimmen selbstständig die Pflanzen. Ein Exemplar nehmen wir mit in die Stube zum Trocknen und werden im Herbst ein Herbarium – eine getrocknete Pflanzensammlung – erstellen. Im Mai geht es an den Bach, im Juli an den Glasschleifweiher, im August auf die Waldwiese und im September auf die Glasschleifwiese. Keine Anmeldung erforderlich. Kinder bis 14 Jahre sind frei.

juni

samstag

06

06

archwild_corneliamueller_termine5

Waldgetränke – 24h Steinwald ist eine Veranstaltung der Steinwald-Allianz. Ein Wochenende lang gibt es im Steinwald verschiedene Aktionen. Von der Radltour, der Vogelstimmenwanderung bin hin zum Waldgetränke Workshop. Weitere Informationen finden sie auf steinwald-allianz.de. Von der Glasschleif aus geht es in einer kleinen Wanderung über den Pflanzgarten wieder zurück. Hier bereiten wir uns aus den gesammelten Waldschätzen  Limonaden und Drinks zu. Wir genießen den Wald in flüssiger Form – prickelnd, herb, süß, heilend, erfrischend, spritzig und smoothy. Interessante Geschmackserlebnisse erwarten Sie. 19 Euro inkl. Skript & Verkosten der Waldgetränke

juli

sonntag

05

07

archwild_corneliamueller_termine6

Herbariumswanderung am Glasschleifweiher – Über Bücher können wir uns das Wissen über Kräuter aneignen. Man muss es dann nur noch machen und vor allem sich trauen. Ausgestattet mit Bestimmungsbüchern gehen wir zusammen raus und bestimmen selbstständig die Pflanzen. Ein Exemplar nehmen wir mit in die Stube zum Trocknen und werden im Herbst ein Herbarium – eine getrocknete Pflanzensammlung – erstellen. Im Mai geht es an den Bach, im Juli an den Glasschleifweiher, im August auf die Waldwiese und im September auf die Glasschleifwiese. Keine Anmeldung erforderlich. Kinder bis 14 Jahre sind frei.

samstag

11

07

wir bauen eine Hütte – über KEB Nagel, für Kinder. Im Wald mit Ästen, Moos und was wir so finden bauen wir uns eine kleine Zweighütte. Mit einfachen Zutaten und Waldschätzen machen wir uns unsere Brotzeit und Waldlimonade. Weitere Informationen folgen auf www.keb-wunsiedel.de.

 

Abbildung oben aus: Lexikon des Überlebens – Handbuch für Krisenzeiten, Karl Leopold von Lichtenfels; Anaconda Verlag GmbH, Köln, 2005; S.237, Abb. 98. Grafisch bearbeitet.

august

sonntag

02

08

archwild_corneliamueller_termine8

Herbariumswanderung am Pflanzgarten – Über Bücher können wir uns das Wissen über Kräuter aneignen. Man muss es dann nur noch machen und vor allem sich trauen. Ausgestattet mit Bestimmungsbüchern gehen wir zusammen raus und bestimmen selbstständig die Pflanzen. Ein Exemplar nehmen wir mit in die Stube zum Trocknen und werden im Herbst ein Herbarium – eine getrocknete Pflanzensammlung – erstellen. Im Mai geht es an den Bach, im Juli an den Glasschleifweiher, im August auf die Waldwiese und im September auf die Glasschleifwiese. Keine Anmeldung erforderlich. Kinder bis 14 Jahre sind frei.

september

sonntag

06

09

archwild_corneliamueller_termine9

Herbariumswanderung auf der Glasschleifwiese – Über Bücher können wir uns das Wissen über Kräuter aneignen. Man muss es dann nur noch machen und vor allem sich trauen. Ausgestattet mit Bestimmungsbüchern gehen wir zusammen raus und bestimmen selbstständig die Pflanzen. Ein Exemplar nehmen wir mit in die Stube zum Trocknen und werden im Herbst ein Herbarium – eine getrocknete Pflanzensammlung – erstellen. Im Mai geht es an den Bach, im Juli an den Glasschleifweiher, im August auf die Waldwiese und im September auf die Glasschleifwiese.

termine

mär-sep 

2020

archwild_corneliamueller_termine3

von der Spinnstube ins Sommerprogramm – Die Spinnstub‘n Saison 19/20 ist vorbei, der Frühling wird bald einziehen. Noch nicht alle Termine stehen fest, aber schauen Sie auf die Websites oder schreiben uns per Mail wenn Sie Interesse an weiteren Veranstaltungen haben. Wir freuen uns. Das Programm hier einsehen

termine

okt

20

feb

21

 

archwild_corneliamueller_termine10

Spinnstube 2020/21 – Programm im Aufbau. Jeden 2. Freitag im Monat: 9. Oktober / 13. November / 11. Dezember / 8. Januar / 2. Februar DIENSTAG! Sie wollen das Programm sobald verfügbar per Mail erhalten? Einfach schreiben.

auf anfrage

frei 

wählbar

Senf, Kren & die Kreuzblütler – Kreuzblütler enthalten Senfölglykoside, deren antivitale und antibakterielle Wirkung herausragend ist. Mit diesen Stoffen heizen wir den unbeliebten Gästen ordentlich ein. Die Welt des Senfs, von Kräutersenfen, Waldsenfen, Senf in überraschenden Variationen und Kren nicht nur gerieben sondern auch in flüssiger Form. Bei diesem Thema kann man eine bunte Vielfalt an Kulinarischem, Heilsamen und verschiedenen Anwendungen erkunden. Je nach Dauer und Gruppengröße wird es ein buntes Potpourri in dem auch Brokkoli seinen Platz hat

Schon mal Bäume gegessen? – Hier liegen die Fichte, die Lärche, Der Ahorn und der Birnbaum auf dem Teller. Ob Dressing, Suppe, Cracker, Kuchen oder Hustensirup – Von den Pflanzenriesen kann man wundervoll naschen und sich auch eine heilsame Hausapotheke anlegen. Lindensushi, grüne Backerbsen, Wald-Sprizz, Baum-Kur und und und… Je nach Saison (am Besten ist der Frühling und der Herbst, aber auch im Winter die Knospen) können wir das wunderbar schmecken.

Frauenkräuter & Naturkosmetik – Mit Frauenkräutern und Naturkosmetik Kann man ganze Wochen füllen. Angefangen beim Guten Morgen Tee, selbstgemachtem Duschgel, hin zu Lippenpflege, einem Rosenpeeling bis zum Milch-und-Honigbad und kleinen Kräuternaschereien und spritzigen Getränken. Die lieblichen Kräuter gesellen sich gerne zu Bitterkräutern – zusammen sind sie ausgewogen. Pflege auf natürlicher Basis, nicht nur für die Frau.

Von den Wurzeln – In der Wurzel liegt die Kraft. Auch die Pflanzen speichern ihre Kraft in der Wurzel. Im Herbst zieht die Pflanze die ganzen Inhaltsstoffe in das Speicherpaket, die Wurzel. Eine geballte Ladung Power steckt da drin, die wir In den Wintermonaten ernten und verarbeiten können. Wurzelig erdig, Muckefuck, Bittertee, Wurzelpunsch und Veilchenwurzel zum Zahnen. In der Erde tief stecken so manche interessante und schmackhafte Wunderdinge der Natur. Die Kraft der Wurzeln, wie man sie gräbt, verarbeitet und ihre Heilkraft verwendet.

Winterliches Grün – Das winterliche Grün holen wir uns jedes Jahr zur dunkelsten Zeit des Jahres in unser Haus. Aus den Fichtenzweigen wurde der Christbaum. Aus der einfachen Fichte, auch Rottanne genannt, die Weihnachtstanne. Neben diesen nadeligen Vertretern gibt es im Winter auch noch anderes Grün, das der Misteln, des Efeus und der Stechpalme. Von Nadelplätzchen, Nadelpunsch, Efeusalben und anderen Erzeugnissen und Rezepten

Der Wald in deinem Haus – Das Haus wird gerne auch als dritte Haut bezeich­net. Mit welchen Mate­rialien wir uns umgeben kann uns, die Stimmung im Raum und das Mit­einander beeinflussen. Der Wald in deinem Haus beleuchtet die Bäume in ihrer Kulturbedeutung, erklärt Sprichwörter und Redewendungen rund um das Thema Wald und geht auch auf die Inhaltsstoffe der Bäume, deren Anwendungsmöglichkeiten, Heilrezepturen und kulinarischen Besonderheiten ein.

frei 

wählbar

Senf, Kren & die Kreuzblütler – Kreuzblütler enthalten Senfölglykoside, deren antivitale und antibakterielle Wirkung herausragend ist. Mit diesen Stoffen heizen wir den unbeliebten Gästen ordentlich ein. Die Welt des Senfs, von Kräutersenfen, Waldsenfen, Senf in überraschenden Variationen und Kren nicht nur gerieben sondern auch in flüssiger Form. Bei diesem Thema kann man eine bunte Vielfalt an Kulinarischem, Heilsamen und verschiedenen Anwendungen erkunden. Je nach Dauer und Gruppengröße wird es ein buntes Potpourri in dem auch Brokkoli seinen Platz hat

frei 

wählbar

Schon mal Bäume gegessen? – Hier liegen die Fichte, die Lärche, Der Ahorn und der Birnbaum auf dem Teller. Ob Dressing, Suppe, Cracker, Kuchen oder Hustensirup – Von den Pflanzenriesen kann man wundervoll naschen und sich auch eine heilsame Hausapotheke anlegen. Lindensushi, grüne Backerbsen, Wald-Sprizz, Baum-Kur und und und… Je nach Saison (am Besten ist der Frühling und der Herbst, aber auch im Winter die Knospen) können wir das wunderbar schmecken.

frei 

wählbar

Frauenkräuter & Naturkosmetik – Mit Frauenkräutern und Naturkosmetik Kann man ganze Wochen füllen. Angefangen beim Guten Morgen Tee, selbstgemachtem Duschgel, hin zu Lippenpflege, einem Rosenpeeling bis zum Milch-und-Honigbad und kleinen Kräuternaschereien und spritzigen Getränken. Die lieblichen Kräuter gesellen sich gerne zu Bitterkräutern – zusammen sind sie ausgewogen. Pflege auf natürlicher Basis, nicht nur für die Frau.

frei 

wählbar

Von den Wurzeln – In der Wurzel liegt die Kraft. Auch die Pflanzen speichern ihre Kraft in der Wurzel. Im Herbst zieht die Pflanze die ganzen Inhaltsstoffe in das Speicherpaket, die Wurzel. Eine geballte Ladung Power steckt da drin, die wir In den Wintermonaten ernten und verarbeiten können. Wurzelig erdig, Muckefuck, Bittertee, Wurzelpunsch und Veilchenwurzel zum Zahnen. In der Erde tief stecken so manche interessante und schmackhafte Wunderdinge der Natur. Die Kraft der Wurzeln, wie man sie gräbt, verarbeitet und ihre Heilkraft verwendet.

frei 

wählbar

Winterliches Grün – Das winterliche Grün holen wir uns jedes Jahr zur dunkelsten Zeit des Jahres in unser Haus. Aus den Fichtenzweigen wurde der Christbaum. Aus der einfachen Fichte, auch Rottanne genannt, die Weihnachtstanne. Neben diesen nadeligen Vertretern gibt es im Winter auch noch anderes Grün, das der Misteln, des Efeus und der Stechpalme. Von Nadelplätzchen, Nadelpunsch, Efeusalben und anderen Erzeugnissen und Rezepten

frei 

wählbar

Der Wald in deinem Haus – Das Haus wird gerne auch als dritte Haut bezeich­net. Mit welchen Mate­rialien wir uns umgeben kann uns, die Stimmung im Raum und das Mit­einander beeinflussen. Der Wald in deinem Haus beleuchtet die Bäume in ihrer Kulturbedeutung, erklärt Sprichwörter und Redewendungen rund um das Thema Wald und geht auch auf die Inhaltsstoffe der Bäume, deren Anwendungsmöglichkeiten, Heilrezepturen und kulinarischen Besonderheiten ein.